In dem aus 18 Tanzmariechen bestückten Teilnehmerfeld aus dem gesamten Bundesgebiet, die sich durch Vorturniere für diese Deutsche Meisterschaft qualifiziert hatten, musste Simone Ortega mit Startnummer sechs auf die Bühne und sich der strengen, siebenköpfigen Jury stellen.
Die erst neun Jahre alte Simone erwies sich als Kämpfernatur und wirbelte mit viel Temperament und dem eisernen Willen, ihre Chance zu nutzen, über die Bühne. Sie begeisterte dabei nicht nur das Publikum, sondern auch die Jury, die sie mit der Tageshöchstwertung aller Disziplinen von 440 Punkten belohnte, was den Deutschen Meistertitel bedeutete. Mit ihren neun Jahren ist Simone Ortega eine der jüngsten Titelträgerinnen. Maßgeblich mitbeteiligt an ihrem Erfolg ist ihre Trainerin Nicole Wolff (18). Die neue Deutsche Meisterin hat in ihrer bisher relativ kurzen Laufbahn drei Pfalzmeistertitel ertanzt, darüberhinaus war sie Zweite bei den Pfalzmeisterschaften sowie Dritte bei den Europameisterschaften zusammen mit ihrem Bruder Timo in der Disziplin der Jugendtanzpaare. Den Abschluss der für Simone erfolgreichen Saison bilden die Europameisterschaften am 17. März in Aschaffenburg.

Den großen Erfolg für die Rülzheimer Narren komplettierte Sandra Gundal mit ihrem zweiten Platz bei diesen Meisterschaften. Sie konnte damit ihren Erfolg aus dein Vorjahr wiederholen, als sie in Pforzheim ebenfalls Deutsche Vizemeisterin geworden war. Knapp zwei Wochen nach ihrem Sieg bei den Pfalzmeisterschaften ging Sandra hoch motiviert und von ihrer Trainerin Simone Seiler hervorragend eingestellt, in diesem Wettbewerb. Nach ihrem vorzüglich auf der Bühne dargestellten Mariechentanz sprach ihr ein Großteil der Jury Höchstnoten zu, darunter auch, eine „92er-Wertung", die von keiner anderen Mitbewerberin erreicht wurde. Mit ihrem zweiten Platz sicherte sich Sandra im vierten Jahr ihrer Tänzerinnen Laufbahn den vierten Titel auf Pfalz-und Bundesebene.

Stolz auf diesen Doppelerfolg sind auch die Verantwortlichen der KGR, deren Aktive im Tanz zu den Besten in Deutschland zählen. Die „Stechergarde" wird am kommenden Sonntag bei den deutschen Seniorenmeisterschaften ebenfalls um den Titel kämpfen. Im Rahmen einer Feierstunde wurden die beiden erfolgreichen Tanzmariechen gestern Abend im Rathaus von Bürgermeister Braun geehrt. Das Ortsoberhaupt würdigte dabei die Leistung der beiden, die mit ihren Erfolgen den Namen der Gemeinde Rülzheim weit über die Ortsgrenzen hinaus bekannt gemacht hätten.

simone-002