Kaum begonnen - schon zerronnen. Aus der Traum vom Maharadscha-Leben. Wie die Prinz-Medien bereits weltweit berichteten, ist der Maharadscha von Rülzheim Prinz Gerhard der Sex-te und seine Maharani Lieblichkeit Gabi die Elfte nach kürzester Amtszeit gleich wieder zurückgetreten.

Als Grund werden Unstimmigkeiten mit der Vereinsleitung genannt. Aus meist gut informierten Kreisen ist zu hören, dass bei den Anforderungen vor der Inthronisation von Vereinsseite verschwiegen wurde, dass auch ein Herrscherpaar in der Endrunde der Kampagne, vom schmutzigen Donnerstag bis Aschermittwoch im Schweiße seines Angesichtes in der Dampfnudel niedere Gastronomie-Arbeiten zu verrichten habe. Außerdem habe der Maharadscha keine Zeit mehr zum Repräsentieren, weil die KGR ihm laufend indische Elefanten in die Praxis schicke um wertvolle Elfenbein-Zähne zur Auffrischung der leeren Vereins-Kasse zu ziehen.

Zu solcherlei Machenschaften, unter Umgehung der Steuer-Gesetze sei er nicht bereit. Außerdem sei er ein Verfechter der Art-Erhaltung, auch von indischen Elefanten. Die Vereinsleitung reagierte gelassen auf den Rücktritt. Schließlich habe man mit solcherlei Empfindlichkeiten Jahrzehnte lange Erfahrungen. Jede Schwierigkeit birgt schließlich eine neue Chance in sich. Bis zum Krönungsball wird man sicherlich einen neuen Herrscher präsentieren können, der nicht so sensibel reagiert. A

m 6. Januar wird sich alles in Wohlgefallen auflösen. Die Aufsehen erregende Ereignisse haben wie man hört, dem Verein nicht geschadet. Die Erwartungen auf den Krönungsball sind durch die Sensationspresse derart aufgeputscht, dass in diesem Jahr erstmals in der Vereinsgeschichte ein Kartenvorverkauf für den Krönungsball eingerichtet werden musste. Am Sonntag, dem 31.12. sind in der Narrenburg nummerierte Tischplätze für das Top-Ereignis des Jahres, die Krönung des Maharadschas von Rülzheim, zu haben. Es kommen nur Logen-Plätze zum Verkauf, da die KGR-Aktiven wegen der sensationellen Entwicklung in dieser Affäre zur Strafe auf die "Hinterbänke" verbannt wurden.