Die 17. Pfalzmeisterschaften in den karnevalistischen Tänzen fanden in diesem Jahr wiederum in der Sporthalle in Bellheim statt. Gleich in der ersten Disziplin des Tages, den Jugend Tanzpaaren gelang der Karnevalsgesellschaft Rülzheim ein furioser Auftakt. Ohne Lampenfieber ging die 6jährige Simone Ortega und ihr 9 Jahre alter Bruder Tino auf die Bühne und begeisterten mit ihrer Darbietung die Zuschauer. Diese waren von den Kleinen, in ihren tollen Kostümen so hinrissen, dass es mehrmals Applaus auf offener Szene gab. Auch die Jury würdigte diese tänzerische Leistung, so daß sie am Ende mit über 20 Punkten Vorsprung den 1. Platz erreichten. Dies bedeutete für das von Karin Milli trainierte Tanzpaar gleichzeitig auch den Pfalzmeistertitel.

Am späten Nachmittag hatte dann auch die Stechergarde ihren Auftritt. Im Gardetanz der Senioren einem Höhepunkt der Titelkämpfe gingen 17 Garden an den Start. Unterstütz von zahlreichen Rülzheimer Schlachtenbummlern, zeigte die Stechergarde eine hervorragende Tänzerische Leistung, bei der wie gewohnt jede Schrittkombination perfekt dargeboten wurde. Trotzdem musste man sich am Ende dem Karnevalsverein 1838 Kaiserslautern, die den ersten Platz errang und dem BCV "Die Zellerieköpp" aus Bobenheim geschlagen geben. Als letzte Konkurrenz des Tages fand der Schautanz statt. Auch hier machte das pfälzische Spitzentrio in der Seniorenklasse, aus Kaiserslautern, Bobenheim und Rülzheim die Plätze unter sich aus. Zum letzten mal zeigten die Mädchen der Stechergarde ihre Impressionen aus Westside Story und Chicagoer Unterwelt, denn für die Prunksitzungen haben sie sich mit ihrer Trainerin Karin Milli schon etwas neues ausgedacht. Nach  brausendem Applaus für diese Darbietung, konnte ein weiterer dritter Platz hinter Bobenheim und Kaiserslautern verbucht werden.

Als nächstes Turnier und Abschluß einer erfolgreichen Saison stehen die Deutschen Meisterschaften in der Berliner Deutschlandhalle auf dem Programm. Hierzu sind noch einige Plätze im zweiten Bus frei. Interessenten die auch einmal die Atmosphäre bei einem Turnier live miterleben wollen, können bei der Betreuerin der
Stechergarde Ursula Wolff nähere Informationen erhalten.