Obgleich die Karnevalsaison erst am 11.11. beginnt, fanden schon mehrere Qualifikationsturniere für die Deutsche Meisterschaften in den karnevalistischen Tänzen statt. Am ersten November-Wochenende hatte auch die Stechergarde  ihren ersten Wettkampf um die Qualifikation zu bestreiten. Hierzu nahm man am 22. Garde Tanz-Turnier der Gemeinschaft Kasseler Karnevalgesellschaften in der Mehrzweckhalle in Vellmar teil. Nach dem 1. Platz beim Freundschaftsturnier in Reilingen war man gespannt, wie die Stechergarde gegen die bundesweit angereiste Konkurrenz abschneiden würde. In der Disziplin Senioren Marschtanz waren 23 Garden, darunter auch Vereine aus Berlin, Hannover, Wiesbaden, und Mannheim, um nur einige der Städte zu nennen am Start. Mit der Startnummer 9 ging die Stechergarde in den Wettstreit. Wegen einigen Patzern  konnte jedoch nicht,  die zuletzt gezeigte Perfektion erreicht werden. Und so musste man sich mit 412 Punkte zufrieden geben, was am Ende einen 5. Platz bedeutete. Es gewannen der Deutsche Meister von 1986 und Vizemeister 1987 das Tanzkorps Rote Husaren aus Neuenkirchen.

Als abschließende Darbietung des Turniers, stand der Schautanz auf dem Programm, für die 19 Vereine gemeldet hatten. Auch hier zeigten die Mädchen der Karnevalsgesellschaft eine gute Leistung und erreichten mit ihren Impressionen aus Westside Story und Chicagoer Unterwelt den 5. Platz. Es gewann der Deutsche Meister von 1986 und 1987 der Carneval Verein Bobenheim. Mit diesen Leistungen bewies die Garde der Karnevalsgesellschaft Rülzheim, das sie zur Spitze im Deutschen Gardetanz gehört. Bleibt nur zu hoffen, dass es bei einem der nächsten Turniere für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in Berlin reicht. Auf dieses Ziel werden die Mädchen der Garde auch weiterhin mit viel Fleiß und Disziplin unter Leitung ihrer Trainerin Karin Milli und mit Unterstützung von Ursula Wolff und Rudi Löhle hinarbeiten.