Einen weitaus größeren Zuspruch als erwartet konnte die 2. Prunksitzung der Karnevalgesellschaft Rot-Weiß Rülzheim (KGR) verzeichnen. Rund 600 Menschen, mehr als eine Woche vorher bei der 1. Sitzung, waren ins Freizeithaus gekommen und füllten die „Rülzheimer Dampfnudel" bis auf den letzten Platz.

Auch dieses Mal hatte die KGR ein abwechslungsreiches Narren-Programm zusammengestellt, das bereits — in ähnlicher Zusammensetzung — bei der 1. Prunksitzung begeistert hatte. Alois Johann (Rathausportier), Eduard Hermann (Tapezierer), Inge Gutzier (Hebamme), Wolfgang Keiber, Peter Kuhn (Vater und Sohn), die Gesangsgruppe der KGR, Hugo Dörrler (Verbandsgemeindebüttel), Klaus Wittmer (Ein Platz an der Sonne), Wolfgang Keiber (Fußballbraut), Helene Johann, Petra Kerner (Streitgespräch) und Alfons Wetzel, Norbert Kerner (Bänkelsänger) sorgten für gute Laune.

Einen großen Lacherfolg erzielte Hauptmann Venske (Speyer), der als Bundeswehrsoldat seinen Arbeitgeber auf die „Schippe nahm" und als militärischer Witzbold glänzte. Schunkellieder, Tanzvorträge der kleinen Garde und der Schau-Tanz-Gruppe der KGR sowie Tanzeinlagen von Hauptmann Venske lockerten das fünfstündige Narrenprogramm auf.