Saison 1969

Der letzte Fastnachtsumzug unter dem Motto "Lachendes Rülzheim" wird durchgeführt. Eine Jugendprinzengarde mit 10 Mädchen wird gegründet.

Mit einem Krönungsball startete die KGR „Rot-Weiß" in die närrische Saison. Mehrere hundert Gäste waren dabei, als das Geheimnis um das Prinzenpaar gelüftet wurde. Der Begrüßung des Vorsitzenden und „Obernarren" Oskar Büchle folgten der Einzug des Elferrates und des Prinzenpaares, eskortiert von der Garde.

Weiterlesen ...

prinzenpaar69

Peter I. und Ingrid II.

Das närrische Komitee der Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß wurde beim Krönungsball, über den wir bereits berichteten, vorgestellt.

Sitzungspräsident ist Willi Kupper. Das Komitee hat ferner Minister für

„Schatzamt" (A. Fichtenkamm),
„Auf- und Abbau" (W. Kupper),
„Rheinische Kies- und Sandbanken" (N. Brust),
„Gerumpel und Zerstörung" (R. Jantzer),
„Schöne und fliegende Künste" (J. Wolff),
„Schwerindustrie" (B. Johann),
„Heiße Drähte und lange Leitungen" (H. Jochim),
„Flüssige Stoffe" (R. Weber) und
„Geistigen Aufbau" (H. Kaufmann).

Als Zeremonienmeister fungiert Robert Seither. In dieser Besetzung wird in Rülzheim eine närrische Aktivität entwickelt werden, die bis zum Aschermittwoch ein rasantes, prickelndes und humorvolles Dasein mit fortlaufenden Höhepunkten verspricht.