Saison 1968

Der Krönungsball findet jetzt auch in der Turnhalle statt. KGR und der Spielmannszug der FFW besuchen das große Gardetreffen in Ketch. Der Umzug steht unter dem Motto "Jedem Tierle sei Plesierle"

Prunkvoll erstrahlte der Narrenhimmel, als die Karnevalsgesellschaft „Rot-Weiß" mit dem Krönungsball in die Saison der Narretei startete. Freude, Frohsinn und Humor waren eine Nacht lange Trumpf. Zunächst zogen Elferrat, Jungelferrat, die Nachwuchstollitäten Lona I. und Harald I., das Ex-Prinzenpaar Rudi I. und Ingrid I., gefolgt von dem in einer herrlichen Staaatskarosse einherfahrenden neuen Prinzenpaar, einschließlich der Garde und dem höfischen Anhang, mit großem Prunk und Pomp unter hundertfachen Helaurufen in die Residenz ein.

Weiterlesen ...

prinzenpaar

Stefan I. und Gilla I.

Das Ofra-Quartett war bei der Prunksitzung nicht dabei. Die Rülzheimer konnten schon vor der Veranstaltung am Schwarzen Brett der Gemeinde folgenden Hinweis des Quartetts lesen:

„Zur Aufklärung der Rülzheimer Bevölkerung weist das Ofra-Quartett darauf hin, dass bei ihm zwei anonyme Briefe mit beleidigendem und dezimierendem Inhalt eingegangen sind. Das Quartett sah sich daraufhin gezwungen, die zugesagten Auftritte bei der Karnevalsgesellschaft Rülzheim abzusagen. Es ist bedauerlich, dass solche Elemente am Werke sind, die ein schon lang geübtes und mit viel Mühe vorbereitetes Auftreten zunichte machten. Wir bitten um Verständnis unseres Verhaltens."

Anmerkung der Redaktion: Das Wort „de-zimierend" soll wohl diffamierend oder de-nunzierend lauten. Mit etwas Schadenfreude vermerkten wir, dass der Druckfehlerteufel auch bei anderen die Hand im Spiel hat. Sollte es jedoch einer der anonymen Briefschreiber sich zum Ziel gesetzt haben, das weithin bekannte Quartett zu sprengen, wäre das falsche Wort wohl am rechten Platze...